Forschung

Isabelle Oehri, Adrian Gantenbein, Bettina Hübscher, Albert Schnyder Burghartz: Verhaltenskodizes bei kantonalen Verwaltungen (Text)

Niklaus Bieri: Die Verwaltung als Gatekeeper im Vernehmlassungsverfahren (Text)

Jean-François Savard, Emmanuel Saël: La Cohérence Comme Instrument de Mesure des Politiques Publiques dans la Lutte Contre le Jeu Excessif dans les Cantons Suisses Romands (Text)

Alexander Mertes, Lyn E. Pleger, Pierina B. Bossert, Arianna Keller, Fabienne H. Schmidli: Digitalisierungsfortschritt föderaler Einheiten: Ein Vergleich der Ausgestaltungen kantonaler ePlattformen in der Schweiz (Text)

Katharina Guirguis: From Big Data to Big Performance – Exploring the Potential of Big Data for Enhancing Public Organizations’ Performance. A Systematic Literature Review (Text)

Praxis

Kuno Schedler, Urs Bolz: Innovative Geschäftsmodelle: Staat und Wirtschaft (Text)

Die Digitalisierung verändert nachhaltig das Verhältnis zwischen Staat und Bürgerinnen und Bürgern.

An der diesjährigen Herbsttagung der SGVW vom 5. September 2019 in Bern trafen sich Top-Entscheidungsträger und Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung, um über Auswirkungen der Digitalisierung und deren Trends zu diskutieren.

Im Zentrum der gut besuchten Veranstaltung stand die Frage: Führt die Digitalisierung zu einer Machtverschiebung?

Referentin und Referenten

Beat Kappeler

Nuria Gorrite

Urs Rohner

Roger Nordmann

Parallelveranstaltungen

Giovanni Conti

Otfried Jarren

Ursula Uttinger

Lorenz Hess

Präsentationen

  • Thomas Sägesser: Intro (DE / FR)
  • Beat Kappeler: Digitalisierung und staatliche Leistungen (DE / FR)
  • Nuria Gorrite: Digitalisation et transformation du pouvoir (FR / DE)
  • Giovanni Conti: Digitalisation et l’administration : l’organisation et le modèle du travail (FR / DE)
  • Otfried Jarren: Medien und Meinungsmacht (DE / FR)
  • Ursula Uttinger: Digitalisierung, Wahlkampf und Datenschutz (DE / FR)
  • Lorenz Hess: Einfluss der Digitalisierung auf Interessenvertretung und Entscheidfindung (DE / FR)

Die Tagungsleitung der Herbsttagung 2019 obliegte Thomas Sägesser, SGVW-Vorstandsmitglied und Generalsekretär der santésuisse-Gruppe.

Die Tagungen der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften SGVW richten sich an Angehörige der Verwaltungen von Bund, Kantonen und Städten sowie Gemeinden, an Verantwortliche für die digitale Transformationen in Verwaltungen sowie an alle Führungskräfte, an Behörden (Exekutiven, Regulatoren) sowie an Personen aus der Privatwirtschaft, Wissenschaft, Politik, Medien und weitere interessierte Personen.

Unter dem Oberthema 2019 der SGVW «Macht und Machtverschiebung im digitalen Staat» diskutierten Ladina Heimgartner (SRG) und Pietro Supino (Tamedia) zu Fragen der Medien- und Meinungsmacht(-verschiebung) in Zeiten der digitalen Transformation.

Moderiert wurde das einstündige Gespräch von Patrik Müller, Chefredaktor CH Medien. Danach wurde bei einem gemeinsamen Apéro das Diskutierte weiter vertieft.

Datum: Montag, 13. Mai 2019

Ort: Bernerhof, Bundesgasse 3, Bern

Am 5. September 2019 wird das Thema “Medien in Zeiten der Digitalisierung” an einem Nachmittagsworkshop mit Prof. Otfried Jarren nochmals aufgenommen. Weitere Informationen zur Herbsttagung der SGVW finden sich hier.