Feb
6
Mi
2019
«e-Services» des Staates – Was sind die Bedürfnisse und Bedenken der Zürcher Bevölkerung? @ Gate27 in Winterthur
Feb 6 um 2:30 pm – 6:30 pm
«e-Services» des Staates – Was sind die Bedürfnisse und Bedenken der Zürcher Bevölkerung? – Öffentliche Veranstaltung zur Studie des Instituts für Verwaltungsmanagement (ZHAW) am 06. Februar 2019 von 14:30 – 18:30 Uhr in Winterthur

Im Wandel der Digitalisierung gehen Verwaltungen vermehrt dazu über, öffentliche Dienstleistungen digital bereitzustellen (sogenannte e-Services). Die Entscheidung darüber, welche e-Services erbracht werden sollen, erfolgt oftmals verwaltungsintern. Was wollen jedoch die Nutzer? Welches sind die Merkmale (Zugangsanforderungen, Datensicherheit/-schutz, Kosten etc.), welche bei den Nutzern auf eine hohe Akzeptanz oder eine hohe Ablehnung stossen können? Was sind die Bedürfnisse und Bedenken der Bevölkerung bezüglich e-Services? In einer Studie des Instituts für Verwaltungsmanagement (IVM) der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), zusammen mit dem Verein Zürcher Gemeindeschreiber und Verwaltungsfachleute (VZGV) und der Staatskanzlei Zürich als Partner von egovpartner.zh.ch, wurden in den Gemeinden Fehraltorf, Russikon, Meilen und Horgen rund 23’000 Haushalte zu ihren Bedürfnissen und Bedenken gegenüber öffentlicher e-Services befragt.

Die Ergebnisse dieser Studie werden an einer Tagung des IVM am 6. Februar 2019 im Gate27 in Winterthur vorgestellt und mit Referenten aus Politik und Verwaltung diskutiert.

Die Tagung ist öffentlich. Beteiligen auch Sie sich an dieser Diskussion.

Weitere Informationen und Anmeldung hier
Mrz
5
Di
2019
Swiss eGovernment Forum 2019 @ Bernexpo
Mrz 5 – Mrz 6 ganztägig
Swiss eGovernment Forum 2019 @ Bernexpo

Verwaltung – Ihre Rolle in der Digitalen Gesellschaft

In der digitalen Gesellschaft wird es nicht nur darum gehen, Leistungen mit Hilfe der Digitalisierung effizienter und kundenorientierter zu erbringen. Vielmehr wird es auch darum gehen, bisherige Geschäftsmodelle zu hinterfragen, Leistungen transparenter, offener und vernetzter zu erbringen. In Keynote-Referaten und Podiumsdiskussionen werden konkrete Lösungsansätze für diesen disruptiven Umbruch zur digitalen Verwaltung aufgezeigt.
Mai
13
Mo
2019
2. Bernerhofgespräch: Medien als Machtfaktor @ Bernerhof
Mai 13 um 6:00 pm – 7:00 pm


2. kultiviertes Streitgespräch der SGVW im Bernerhof, 13. Mai 2019, 18.00 – 19.00 Uhr, anschliessend Apéro

Die Medien leisten einen wichtigen Beitrag zur Meinungs- und Willensbildung und damit zur demokratischen Mitbestimmung. Sie sind ein Machtfaktor. Doch die Medienlandschaft befindet sich in einem tief greifenden Strukturwandel. Was heisst dies nun für die Politik, den Staat, die Verwaltung?

Unter dem Oberthema 2019 der SGVW «Macht und Machtverschiebung im digitalen Staat» diskutieren zwei prominente Gäste in einem kultivierten Streitgespräch zu Fragen der Medien- und Meinungsmacht(verschiebung).



——————————————————————————————————————–

2ème débat cultivé de la SSSA au Bernerhof, 13 mai 2019, 18.00 à 19.00 heures, puis apéritif

Les médias apportent une contribution importante à la formation des opinions et des volontés, et donc à la démocratie participative. Ils sont un facteur de pouvoir. Cependant le paysage médiatique se trouve au cœur d’une profonde mutation structurelle. Quel est son impact sur la politique, l’État, l’administration?

Dans le cadre de la thématique générale de la SSSA pour 2019 « Pouvoir et déplacement du pouvoir dans un État numérique », deux invités renommés discutent du pouvoir des médias et du (déplacement du) pouvoir de l’opinion dans un débat cultivé.