Bernerhofgespräch 2020: Führung im digitalen Zeitalter

Das Bernerhofgespräch geht am 4. Mai 2020 in die dritte Runde. Dieses Jahr diskutieren Franziska Reist von IBM und Bundeskanzler Walter Thurnherr über die Digitalisierung des öffentlichen und privaten Sektors und den dazu passenden Führungsstrukturen. Der Anlass beginnt um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Herbsttagung 2020: Den digitalen Staat aktiv gestalten

Tweet Auf im Jahr 2020 steht die alljährliche Herbsttagung der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaft SGVW ganz im Zeichen der Digitalisierung. In diesem Jahr steht dabei die Frage im Zentrum, wie sich der digitale Staat aktiv gestalten lässt. Wann: 3. September 2020 Wo: Welle 7 in Bern Weitere Informationen folgen in Kürze. Sie haben Fragen zur [...]

Jahrbuch 2020: Call for Papers

Zum elften Mal in Folge publiziert die SGVW auch im Jahr 2020 ein Open Access Jahrbuch. Abstracts werden ab sofort entgegengenommen. Es können Artikel eingereicht werden, die sich mit dem Fokusthema 2020 “Den digitalen Staat aktiv gestalten” beschäftigen, aber auch “Open Track” zu einem relevanten verwaltungswissenschaftlichen Thema ist in diesem Jahr wieder möglich. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Herbsttagung 2020: Den digitalen Staat aktiv gestalten

Wie lässt sich der digitale Staat aktiv gestalten? Diese Frage steht im Zentrum der SGVW-Herbsttagung 2020. Die diesjährige Tagung wird am 3. September 2020 in Bern stattfinden. In den nächsten Tagen werden hier laufend weitere Informationen zur Herbsttagung aufgeschaltet.

CSR in der Bundesverwaltung – Der Bund als Vorbild?

Der Bundesrat hat sich zum Ziel gesetzt, im Bereich CSR (Corporate Social Responsibility) eine Vorbildrolle einzunehmen. Dies nicht zuletzt deshalb, weil er auch von den privaten Unternehmen ein sozial und ökologisch verantwortungsvolles Verhalten erwartet. Aber nimmt er diese Vorbildrolle tatsächlich wahr?

Verwaltungsethik

Im angelsächsischen Raum ist "Public Sector Ethics" seit längerem ein viel diskutiertes Thema. Angesichts von sehr komplexen Problemstellungen wie Klimawandel oder Digitalisierung tritt nun auch in Kontinentaleuropa die "Verwaltungsethik" immer mehr in den Vordergrund.