Im Vorwort des ersten Jahrbuchs spricht Frau Casanova über die hohen Erwartungen an das Verwaltungsmanagement der Zukunft.

Hohe Erwartungen an das Verwaltungsmanagement der Zukunft

Sehr geehrte Damen und Herren
Geschätzte Kolleginnen und Kollegen

Wir befinden uns im Jahr «Eins» des Jahrbuchs der Verwaltungswissenschaften. Ein historischer Moment und gleichzeitig ein Moment, der zum Nachdenken anregen soll.

Der Schwerpunkt dieses ersten Jahrbuches liegt auf den Ansprüchen und Erwartungen an das Verwaltungsmanagement. Namhafte Autoren äussern sich zu zentralen Aspekten des Themas.

Die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung werden anspruchsvoller, deren Spielräume grösser. Die Politik geht zunehmend dazu über, nicht mehr über detaillierte Vorgaben, sondern über Wirkungsziele, bzw. über politische Leitlinien zu steuern. Öffentliche Verwaltungen erhalten dadurch neue Handlungsspielräume. Wie sie die Aufträge erfüllen, liegt zunehmend in ihrer eigenen Kompetenz. Der Umgang mit diesem «Mehr an Kompetenzen» muss allerdings erlernt und eingeübt werden.

Dies bedingt auch eine Modernisierung unserer Verwaltung durch effizientere Prozesse und neue Modelle der Zusammenarbeit. Das ist nicht nur nötig, damit die Verwaltung Kosten optimieren kann, sondern unabdingbar, damit die steigende Komplexität der Aufgaben der Verwaltung auch in Zukunft mit der nötigen Qualität bewältigt werden kann. Hierzu ist eine intensive kantonsübergreifende Zusammenarbeit nötig.

Nicht nur Kompetenz ist gefordert, es geht auch um die Kreativität neuer Ansätze. Wer es schafft, zum richtigen Zeitpunkt die richtige Strategie mit den richtigen Zielgruppen anzuwenden, gewinnt Menschen. Menschen zu gewinnen ist unabdingbar für ein Verwaltungsmanagement, welches den hohen Ansprüchen und Erwartungen gerecht werden will.

Das vorliegende Jahrbuch dient dazu, sich vertieft mit der Thematik auseinanderzusetzen.
Als Bundeskanzlerin ist mir diese Auseinandersetzung ein grosses Anliegen, und ich gratuliere den Herausgebern sowie den Autoren, die es mit ihrer Arbeit möglich gemacht haben, dass das Jahrbuch erscheinen kann.

Ihnen allen wünsche ich eine gute und angeregte Lektüre.

Corina Casanova
Bundeskanzlerin
Präsidentin der SGVW

Erfahren Sie hier wer die Autoren der Beiträge des Jahrbuchs der Schweizerischen Verwaltungswissenschaften 2010 sind.

Simon Anderfuhren-Biget, MAP, Assistant de recherche, Département de science politique, Université de Genève, Genève, et Université de Lausanne (IEPI), Lausanne, Suisse

Martin Bachmann, Dozent, Fachhochschule Nordwestschweiz, Basel, Schweiz

Andreas Bergmann, Prof. Dr. oec. HSG, Leiter Public Sector, ZHAW School of Management and Law, Winterthur, Schweiz

Roland Brogli, lic. iur., Landammann, Vorsteher des Departements Finanzen und
Ressourcen des Kantons Aargau, Aarau, Schweiz

Caroline Brüesch, Dr. iur., Executive MBA HSG, Leitung Institut für Verwaltungs-
Management, ZHAW School of Management and Law, Winterthur, Schweiz

Corina Casanova, lic. iur., Bundeskanzlerin, Chancelière de la Confédération

Adina Dudau, Dr., Postdoctoral researcher, Department of Management, University of
Glasgow, Glasgow, Scotland, UK

Thomas Daum, lic. iur., Direktor, Schweizerischer Arbeitgeberverband, Zürich, Schweiz
Yves Emery, Prof. Dr., Professeur, Institut de hautes études en administration publique (IDHEAP), Lausanne, Suisse

René Geißler, Research Associate, Hertie School of Governance, Berlin, Germany
David Giauque, Prof. Dr. en administration publique, Professeur assistant à l’Université de
Lausanne, Institut d’études politiques et internationales (IEPI), Lausanne, Suisse

Barbara Haering, Dr. sc. nat., Dr. h.c. rer. pol., Partner, Geschäftleitung econcept AG,
Zürich, Schweiz

Theo Haldemann, Dr. oec. publ., Finanzdepartement der Stadt Zürich, Zürich, Schweiz

Gerhard Hammerschmid, Prof. Dr., Professor for Public and Financial Management, Hertie School of Governance, Berlin, Germany

Michael Heike, Prof., Professor für BWL und Public Management am Institut für Betriebs-
und Regionalökonomie, Hochschule Luzern – Wirtschaft, Luzern, Schweiz

Albert E. Hofmeister, Dr. oec. HSG, Delegierter des VBS für internationale Kontakte, Bern, Schweiz

Sarah Holsen, Assistante de recherche, Institut de hautes études en administration
publique (IDHEAP), Lausanne, Suisse

Pascal Hurni, lic. phil., Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern, Bern, Schweiz

Yvonne Kaufmann, Dipl. Natw. ETH, DAS Ev Unibe, Partner, Projektleiterin econcept AG,
Zürich, Schweiz

Doris Leuenberger, lic. phil. hist., MBA, Director of Administration, EFTA – European Free Trade Association, Geneva, Switzerland

Rolf Maegli, lic. iur., Fürsprecher und Notar, Leiter Sozialhilfe Basel-Stadt, Departement f.
Wirtschaft, Soziales und Umwelt, Basel-Stadt, Schweiz

Céline Mavrot, lic. rer. pol., Assistante Doctorante, Institut de hautes études en administration publique (IDHEAP), Lausanne und Kompetenzzentrum für Public
Management der Universität Schweiz, Bern, Suisse

Martial Pasquier, Prof. Dr. rer. pol, Professeur, Institut de hautes études en administration
publique (IDHEAP), Lausanne, Suisse

Adrian Ritz, Prof. Dr. rer. oec., Assistenzprofessor, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universität Bern, Bern, Schweiz

Christian Rosser, lic. phil, hist., Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand, Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern, Bern, Schweiz

Felix Schuler, lic. rer. publ., Leiter Fachstelle Public Sector Financial Management,
ZHAW School of Management and Law, Winterthur, Schweiz

Peter Stücheli-Herlach, Dr. phil., Leiter Beratung am IAM Institut für Angewandte
Medienwissenschaft, ZHAW Departement Angewandte Linguistik, Winterthur, Schweiz

Frédéric Varone, Prof. Dr. rer. pol., Faculté des sciences économiques et sociales de
l’Université de Genève, Département de science politique, Genève, Suisse

Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis samt PDF-Dateien der jeweiligen Artikel des Jahrbuchs der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften 2010.

Schwerpunkt in dieser Ausgabe Ansprüche und Erwartungen an das Top-Verwaltungsmanagement

Les cadres dirigeants dans l’après nouvelle gestion publique
Yves Emery  9,

Anforderungen an die Verwaltungsspitze aus Sicht einer Kantonsregierung 
Roland Brogli  23,

Anforderungen an die Verwaltungsspitze aus Sicht der Wirtschaft 
Thomas Daum  31,

Im Zeichen des Wandels – die Europäische Freihandelsassoziation 
Doris Leuenberger  41,

Der Faktor Mensch im Risikomanagement 
Caroline Brüesch  55,

Managing Uncertainty 
Adina Dudau  71,

Verwaltung im Meinungsstreit 
Peter Stücheli-Herlach  81,

Public Management und Leadership 
Gerhard Hammerschmid, René Geißler  93,
 
Aktuelle Themen aus den Verwaltungswissenschaften (Open Track)

Verwaltung und Recht 

Le droit d’accès aux documents administratifs 
Martial Pasquier, Sarah Holsen  109,

Whistleblowing
Albert E. Hofmeister 117,

Ökonomische und soziale Theorien in der Praxis 
Rolf Maegli 131, 

Steuerungssysteme
 
Evaluation der Wirkungsorientierten Verwaltungsführung 
Yvonne Kaufmann, Barbara Haering  145,

Public Service Motivation 
David Giauque, Adrian Ritz, Frédéric Varone, Simon Anderfuhren-Biget  159,

Les sciences administratives 
Céline Mavrot, Pascal Hurni, Christian Rosser  171,

Steht IPSAS im Widerspruch zur Finanzpolitik? 
Felix Schuler  183,

Financial Reporting of International Organizations 
Andreas Bergmann  197,

Balanced Scorecard in öffentlichen Organisationen 
Michael Heike, Theo Haldemann, Martin Bachmann  207,

Autorenverzeichnis  217,