18. November 2010,   08.30 – 16.00 Uhr  an der  Universität Bern Staat und Verwaltung im Umgang mit Krisen Die aufgrund aktueller wirtschaftlicher, technischer oder auch umweltbedingter Ereignisse verursachten aussergewöhnlichen Situationen oder gar Krisensituationen stellen im öffentlichen Sektor die Politik und die Verwaltungsführung auf allen Staatsebenen vor zunehmende Herausforderungen. Wie können Staat und Verwaltung in einem von Unsicherheiten geprägten komplexen Umfeld im Zusammenspiel mit Gesellschaft und Wirtschaft Risiken vermeiden und Krisensituationen bewältigen? Wie kann in Krisen oder zu Risiken glaubwürdig kommuniziert werden, ohne dabei die Bewältigung von Krisen und Risiken zu gefährden? An der Tagung sprachen Spitzenvertreterinnen und -vertreter aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Medien über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse.
Als Hauptreferentin trat Bundespräsidentin Doris Leuthard auf. Weitere Referenten waren:
  • Franz Steinegger, Rechtsanwalt, ehemaliger Nationalrat FDP, Kanton Uri
  • Hans Altherr, Ständerat Kanton Appenzell A.Rh., Präsident der Finanzdelegation der eidg. Räte
  • Hans-Peter Uster, ehem. Regierungsrat Kanton Zug
  • Rudolf Stämpfli, Präsident des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes
  • Josefa Haas, Leiterin Medieninstitut, Verband Schweizer Presse
  • Allan McConnell Professor an der University of Strathclyde, Glasgow, UK
  • Hermann Hill, Professor  an der  Deutschen  Hochschule für Verwaltungswissenschaften, Speyer
Die Tagungsmoderation erfolgte durch Markus Häfliger, Ressortleiter Schweiz, NZZ am Sonntag.
Die Tagung richtete sich an Mitglieder der politischen Exekutive und Legislative, Führungskräfte der Verwaltung, an Vertreter von Wissenschaft und Medien sowie an ein interessiertes Fachpublikum.

Kosten:

SGVW Mitglieder CHF 350.- Übrige Teilnehmer: CHF 390.-/CHF 350.- (für die zweite und jede weitere Anmeldung der gleichen Organisation) Neumitglieder: CHF 350.-

Das Detailprogramm können Sie dem Flyer entnehmen.
Fragen und Auskünfte: SGVW Geschäftsstelle  Tel: + 41 (0) 58 934 79 25